news

>news

Kampf dem Papierberg!

Papier durch Digitalisierung ersetzen und von mehr Transparenz und schnellerer Disposition profitieren

Optimierte Touren und weniger Papierausdrucke: Telematik leistet unter anderem mit diesen Themen einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in der Logistik. Zum Beispiel lassen sich laufende Touren dynamisch umplanen und optimieren. Das spart viele Kilometer und Zeit – etwa bei kurzfristig geänderten Abholungen oder Sonderfahrten.

Für die Sonic Healthcare Germany GmbH & Co. KG zählen neben einer schnelleren und vereinfachten Disposition durch die elektronische Auftragsweitergabe vor allem hohe Papiereinsparungen zu den Hauptgründen, die 2018 zur Einführung des digitalen Auftragsmanagements der Ulmer AIS GmbH führten.

Mit rund 2.500 Touren pro Tag gehört Sonic Healthcare zu den führenden Labordiagnostik-Dienstleistern in Deutschland. Bei über 7.000 Mitarbeitern an mehr als fünfzig Standorten fällt für die Wege zwischen Arztpraxen und Laboren eine Unmenge an Papierdokumentation an: „Vorher haben unsere Fahrer Abholungen auf Tourenplänen handschriftlich festgehalten", sagt Stefan Rosenthal, Logistik Manager und Prokurist bei Sonic Healthcare. „Nach der Tour haben wir uns dann durch Papierberge gekämpft."

Und neben einem geringeren Papierverbrauch sieht er große Vorteile in Datenverfügbarkeit und Zeitersparnis: „Mit AIS haben wir in Echtzeit Zugriff auf alle Transportdaten und sparen unter anderem beim Reporting oder auch bei Kundenfragen sehr viel Zeit: Auf Knopfdruck finden wir die richtigen Informationen und können diese schnell weiterleiten."

Stefan Rosenthal denkt bereits über weitere Einsatzgebiete nach: „Steht ein Fahrer mal im Stau, freut sich der Arzt über eine proaktive Auskunft über die Verspätung. Mit AIS stehen uns viele Möglichkeiten offen – in Punkto Nachhaltigkeit und darüber hinaus."

Hier geht es zum PDF-Download des Artikels (erschienen in der DVZ 49/2019).

Mehr zu Sonic Healthcare: www.sonichealthcare.de

Top