news

>news

So plant MTG Transporte zuverlässig und entlastet Fahrer & Disponenten

Was digitalisiert eigentlich ein Transportunter-nehmen, das keine eigenen Fahrzeuge hat? „Nahezu alles!", könnte die Antwort im Fall der Mannheimer Transport-Gesellschaft Bayer GmbH (MTG) lauten. Der CargoLine-Partner setzt bei der Abwicklung von mehr als einer halben Million Sendungen pro Jahr komplett auf Subunternehmer – und in Sachen digitales Auftragsmanagement bzw. Telematik seit fünfzehn Jahren auf die Ulmer Advanced InfoData Systems AIS GmbH.

Effiziente Torbelegung dank dynamischer ETA

Mit ständig aktualisierten Ankunftsinformationen trägt AIS zu einer zuverlässigen Planung bei: Für die Ermittlung der Estimated Time of Arrival (ETA) agiert AIS als führendes System. Es gleicht den Auftragsfortschritt laufend mit bestehenden ETA-Daten ab und aktualisiert diese entsprechend. „Mit der dynamisch berechneten ETA aus dem AIS-System planen wir unsere Torbelegung sehr genau", bestätigt Martin Höweler, IT-Leiter bei MTG. „Ein entscheidender Vorteil, um Abläufe effizienter zu regeln."

Leerfahrten vermeiden, Kosten sparen

Von unschätzbarem Wert für MTG ist auch die optimierte Disposition basierend auf stets aktuellen Positionsdaten. So können auch spontane Abholaufträge in Echtzeit an die Fahrer übermittelt werden, wodurch MTG auch Leerfahrten oder überflüssige Fahrkilometer vermeidet. Über die Abholscannung erfassen Fahrer Ware bereits bei der Abholung und erleichtern dadurch die gesamte Tagesplanung. Im nächsten Schritt soll zusammen mit AIS darüber hinaus die Routenplanung vollautomatisiert und bereits bei der Abholung optimiert werden.

Hier geht es zum PDF-Download des Artikels (erschienen in DVZ 28/2019).

Lesen Sie auch unseren ausführlichen Anwendertest über den Einsatz der AIS-Telematiklösung bei MTG: Hier klicken für das PDF.

Top